Über Biennale für aktuelle Fotografie

Die Biennale für aktuelle Fotografie findet 2017 in der Nachfolge des Fotofestivals Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg erstmals statt. Seit der ersten Ausgabe 2005 hat sich die heutige Biennale zu einem der wichtigsten kuratierten Fotoereignisse mit internationaler Strahlkraft in Deutschland etabliert. Die Biennale für aktuelle Fotografie wird sich künftig weiterhin durch die Konzepte der zweijährig wechselnden Gastkuratoren auszeichnen, die immer wieder neue Aspekte der zeitgenössischen Fotografie behandeln, im Dialog mit den eingeladenen Künstlerinnen und Künstlern, der Metropolregion, den drei Veranstaltungsstädten und den lokalen, nationalen und internationalen Besuchern. Beteiligt sind die bedeutendsten Ausstellungshäuser der drei Städte, deren spezifisches Profil jeweils in die Ausstellungskonzeption einbezogen wird. Die Biennale verbindet die drei Städte und ihre Kulturinstitutionen in einem städteübergreifenden Dialog miteinander und hat für diese Zusammenarbeit bundesweit Modellcharakter erlangt.

Neben der Fertiggestellung der Website sind auch neue Freundschaften entstanden. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die gute Zusammenarbeit mit dem gesamten Biennale und dem Studio Tobias Becker Team.

Mehr Details